Jakob & Veronika Sidler-Wild, Neuhof 1, 5643 Sins Der Anbau Die Spargelstöcke werden im Frühjahr gepflanzt. Danach werden die Spargeln zwei Jahre lang gehegt und gepflegt ohne zu ernten. Erst im dritten Anbaujahr wird die Spagel geerntet. Zwischen Ende April und bis spätestens am 20. Juni werden die 22 cm langen Spargelsprösslinge geschnitten. Täglich muss von Hand jede Spargel, die die massgebende Länge aufweisst geschnitten werden. Danach werden die Spargeln auf die genau Länge zurück geschnitten. Auf dem Hof werden sie dann wenn nötig gereinigt, nach Dicke und Aussehen sortiert und abgepackt. Der grösste Teil der Spargeln werden in unserem Hofladen verkauft. Daneben beliefern wir noch Restaurants und Wochenmärkte. Nach der Ernte wachsen die Spargelstangen auf und können bis zu 2 m hoch werden. Diese Zeit ist die Wichtigste für die Spargeln. Denn jetzt tankt der Wurzelstock neue Energie für den Trieb im nächsten Frühling. Es ist also wichtig, dass die Spargeln nun möglichst frei von Unkraut sind und viel Sonne bekommen. Im Spätherbst werden die nun abgestorbenen Spargelpflanzen abgeschnitten und das Schnittgut aus der Plantage abgeführt, damit mögliche Schädlinge und Krankheiten nicht im Feld überwintern können. Im nächsten Frühling werden die Spargeln dann wieder spriessen und die Ernte kann erneut beginnen.